Die Digitalwerkstatt stellt eine Mediensammlung bereit, die es interessierten Anlagenmechanikern erlaubt, ihr Wissen jederzeit selbstständig zu erweitern. Derzeit stehen in der Digitalwerkstatt mehrere lehrreiche und informative Videos zur Verfügung. Neue Technologien aus den Bereichen Augmented Reality und Virtual Reality könnten das Lernangebot einer Digitalwerkstatt signifikant erweitern. Mit dieser  könnten somit zusätzliche Anreize für das Online-Lernen geschaffen werden. 

Inhalte der Digitalwerkstatt 

Die Videos einer Digitalwerkstatt präsentieren Lerninhalte auf eine unterhaltsame und anschauliche Weise. Ihre Nutzung, die jedem  offensteht, erleichtert den Erwerb von branchenspezifischem Fachwissen. Eine Darstellung ist mit herkömmlichen Videos jedoch nur im 2D-Format und ohne zusätzliche Spezialeffekte möglich. Gerade wenn es um Anleitungen zum Einbau von Bad- und Wassersystemen oder der Installation von Sanitäranlagen geht, wäre eine Präsentation mit erweiterten Möglichkeiten wie der räumlichen Darstellung oder changierenden Bildern, die unterschiedliche Varianten aufzeigen, wünschenswert. Videos im 3D-Format könnten den Lerneffekt positiv unterstützen, da sie die räumliche Darstellung unterstützen. Darüberhinausgehende Möglichkeiten der Veranschaulichung und der variablen Gestaltung der Lerninhalte bieten neuartigere Technologien wie Augmented Reality oder Virtual Reality. Ihr Einsatz in einer Digitalwerkstatt wäre vor allem für sehr praktisch orientierte Mitarbeiter im Handwerk äußerst hilfreich.  

Augmented Reality in der Digitalwerkstatt 

Unter Augmented Reality versteht man die computergestützte Erweiterung der Realität um meist visuelle Ergänzungen. Jene können über speizelle Augmented Reality-Brillen oder Apps auf dem Smartphone abgerufen werden. Eine Interaktion des Nutzers mit den gezeigten Inhalten ist dabei möglich. So lassen sich Zusatzinformationen gut in lehrreiche Lernszenarien integrieren. Gerade wenn es darum geht, mehrere Alternativen aufzuzeigen, bietet die Augmented Reality dafür die optimalen Voraussetzungen.

Umfangreiches Lernerlebnis mit Augmented Reality

Beispielsweise können so verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten einer Dusche leicht aufgezeigt und miteinander verglichen werden. Der Anlagenmechaniker bekommt somit eine gute Vorstellung davon, wie sich das verändert, wenn ein Element, etwa die Armatur oder den Duschkopf, gegen andere Optionen aus dem jeweiligen Segment ausgetauscht wird. Das Wiederholen von konkreten Situationen des Berufsalltags, die mithilfe der Augmented Reality dargestellt werden, ist ebenfalls beliebig oft möglich. Zudem kann der individuelle Lernfortschritt sogar gespeichert werden. Das Lernen wird unter Einsatz der Augmented Reality interessanter und spannender. Darüber hinaus steigt die Motivation für den Wissenserwerb mithilfe der neuen Technologie. In der Digitalwerkstatt bietet der Einsatz dieser Präsentationsform ein enormes Potenzial für eine gezielte Weiterbildung, welche die Anlagenmechaniker ganz besonders anspricht.  

Virtual Reality für immersive Lernerfahrungen 

Hinter dem Begriff Virtual Reality verbirgt sich eine vollständig computergenerierte Wirklichkeit. Somit geht die Virtual Reality noch über die Augmented Reality, die nur Zusatzinformationen in einen tatsächlich existierenden Rahmen einfügt, hinaus. Der Einsatz der Virtual Reality eignet sich außerdem für Simulationen aller erdenklichen realen Situationen. Mithilfe einer VR-Brille wird der Anwender in eine Szenerie versetzt, die eine gewünschte Simulation zeigt, mit der er mittels zweier Joysticks interagieren kann. Im Kontext der Digitalwerkstatt eröffnet Virtual Reality ungeahnte Möglichkeiten. Designs in Bad und Küche können nachgestellt der Einbau der Gestaltungselemente virtuell vorgenommen werden. Auch Kundenberatungen können dargestellt werden, was einen praktischen Lerneffekt hat. Das Lernen erfolgt mit der Virtual Reality in einem sehr anschaulichen, am realen Berufsalltag orientierten Rahmen. Abwandlungen der dargestellten Lernsituationen sind in großem Umfang denkbar. Die Lebhaftigkeit dieser Darstellungsform setzt einen stark motivierenden Impulswodurch der Lerneffekt in einer Digitalwerkstatt verstärkt wird. 

Eine Antwort hinterlassen