Skip to main content

Je größer das Unternehmen, desto mehr Transportfahrzeuge werden benötigt, um die vielfältigen Waren von A nach B zu befördern. Die dadurch immer komplexer werdenden Prozesse verlieren an Transparenz, wodurch Effizienzsteigerungen erschwert werden. Das Transport Management ist ein leistungsstarkes Instrument, um Transporte und Prozesse zu steuern und zu koordinieren. Über Softwarelösungen funktioniert dies auf einem rein digitalen Weg und es sind ebenso Schnittstellen zu bestehenden Systemen möglich. In diesem Beitrag geht es um das als effektive Lösung für Unternehmen. Dabei wird zudem die Relevanz des Systems für Firmen und der Zusammenhang zwischen Transport und Supply Chain Management verdeutlicht. 

Was macht ein aus? 

Der Transport ist neben der Produktion und Lagerung von Produkten einer der wichtigsten Prozesse in der Lieferkette. Er umfasst eine ganze Reihe von Aktivitäten, von der Lieferplanung über die Verwaltung der Spediteure bis zur Sendungsverfolgung, die ordnungsgemäß abgewickelt werden müssen. Während kleine Unternehmen mit wenigen Aufträgen diese Vorgänge mithilfe von manuellen Tabellenkalkulationen bewältigen können, reicht diese Methode bei einem wachsenden Auftragsvolumen nicht mehr aus. Größere Unternehmen benötigen dementsprechend eine zuverlässige Lösung, um Ihre Transportprozesse zu steuern. Hierzu kann ein System eingesetzt werden. Dies ist eine Software, die bei der Planung und Durchführung des Warenverkehrs unterstützt. Zudem kann sie von verschiedenen Aktoren entlang der Lieferkette genutzt werden kann. Vom Hersteller bis hin zum Händler und Logistikdienstleister – Transport Management Systeme sind praktische Tools, die jeder Partei erlauben, die Sendungen zu koordinieren. Die Softwarelösung bringt dazu entscheidende Vorteile mit sich.  

Erleichterung für Spediteure

Spediteure können beispielsweise auf Basis von Kostenvoranschlägen, Transitzeiten und Erfahrungswerten Entscheidungen über die geeignetste Streckenführung für den Transportprozess treffen. Durch diese Automatisierung können Stress und Zeitaufwand eingespart werden. Darüber hinaus ist es möglich, mit dem System die Fracht zu verfolgen. Solange die Ware unterwegs ist, erhält das Unternehmen automatische Daten bezüglich des aktuellen Standorts. Aber auch über mögliche Warnmeldungen und Informationen über ungewollte Verzögerungen wird das Unternehmen informiert. Folglich können mehrfach auftretende Verzögerungen identifiziert und die dafür verantwortlichen Probleme frühzeitig behoben werden. Da das Transport System alle Informationen über den Transport an einem Ort speichert, können benutzerdefinierte Berichte wie beispielsweise Versandrechnungen in Sekundenschnelle erstellt werden. 

Im Wesentlichen ermöglicht das die Planung und Ausführung von Versandprozessen und bietet einen Überblick über diese Transporte. Solche Software ist oft modular aufgebaut und kann je nach Bedarf individuell erweitert werden. So lässt sich das Transport Management problemlos mit einer Speditionssoftware erweitern. Bei Verzicht auf die Einführung eines leistungsstarken Systems sind der Aufwand, Personalbedarf, die Kosten und die Fehlerquote in Bezug auf Transportprozesse auf einem höheren Niveau.  

Zusammenhang von und Supply Chain Management  

Das Supply Chain Management befasst sich mit der gesamten Lieferkette in einem Unternehmen. Diese besteht grob aus den drei Hauptkomponenten Einkauf, Fertigung und Transport. Im Rahmen dieser drei Komponenten müssen wichtige Entscheidungen in Bezug auf die Rohmaterialien, Produktionsmengen, Bestände, Vertriebspartner und den Transport getroffen werden. Ein effektives Transport Management ist also ein wichtiger Bestandteil innerhalb des Supply Chain Managements, der Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen kann. Aufgrund dieser großen Bedeutung des Transports für den Erfolg des Unternehmens ist es unerlässlich, diesen Aspekt in die Supply Chain Strategie einzubeziehen.  

Innerhalb der Lieferkette bezieht sich der Transport auf die Bewegung von Produkten von A nach B. Dies beginnt am Anfang der Lieferkette, wenn die Materialien ins Lager gebracht werden, und setzt sich bis zur Lieferung an den Endverbraucher fort, der eine Bestellung getätigt hat. Aufgrund der großen Bedeutung des Transports über die gesamte Lieferkette hinweg sollte diese maximal optimiert sein. Die dazu notwendige Analyse und letztliche Verbesserung von Transportprozessen und -aktivitäten kann durch den Einsatz eines Systems erreicht werden. Auf diese Art und Weise ist es auch möglich, die Gesamtkosten des Unternehmens zu senken. Dies liegt daran, dass der Transport einen erheblichen Teil der Kosten in der Lieferkette eines Unternehmens ausmacht. 

Eine Antwort hinterlassen