Digital

Progressive Web Apps (PWAs): Das Trendthema im E-Commerce

Von 12. Februar 2020 Februar 18th, 2020 Keine Kommentare

Der Kundenzustrom zum mobilen ist nicht zuletzt den Vorteilen der leistungsstarken Progressive Web Apps zu verdanken. Lesen Sie hier, was PWAs sind, wie drei große -Websites ihre Vorteile gewinnbringend genutzt haben und wie auch Ihr Onlinehandel von dieser Zukunftstechnologie profitieren kann.

Quelle: Progressive Web Apps: Warum E-Commerce-Anbieter sie nutzen sollten

Diese Vorteile bieten Progressive Web Apps im E-Commerce

Progressive Web Apps (PWAs) sind Webseiten, die zahlreiche Merkmale von nativen Apps enthalten. Der Besucher muss keine Anwendung auf seinem Endgerät installieren und kann die in seinem Browser nutzen. Wichtige Features sind Push-Mitteilungen und die Synchronisierung persönlicher Daten. Da PWAs plattformunabhängig sind, können sie auf iOS-Geräten ebenso genutzt werden wie auf Android-Phones und anderen Endgeräten. So spart der E-Commerce-Anbieter Zeit und Kosten für die Entwicklung separater nativer Apps für verschiedene Betriebssysteme.

Vorteile von Progressive Web Apps

PWAs bestehen aus wiederverwendbaren Code-Modulen. Das ermöglicht eine deutlich schnellere Entwicklung sowie auch eine einfachere Wartung und Aktualisierung. Besonders für kleinere Unternehmen, für die das Entwickeln einer nativen App zu teuer wäre, ist eine sehr attraktiv. Zudem wird auch kein kostenpflichtiges Entwicklerkonto bei einem oder mehreren App Stores benötigt. Ein weiterer Vorteil von PWAs ist die verringerte Distanz zwischen Kunden und Unternehmen. Der Kunde muss keine separate App installieren, um das Angebot nutzen zu können. Progressive Web Apps verbessern darüber hinaus die Sichtbarkeit, da diese über den Browser aufgerufen werden und somit auch leichter auffindbar sind.