Die Globalisierung und  eröffnet immer mehr deutschen Unternehmen die Möglichkeit außerhalb ihrer ursprünglichen geografischen Möglichkeiten zu operieren. Neben den Chancen, die internationale gleichwohl bietet, sollten sich Unternehmen auch mit den Hürden befassen, die sich durch Auslandsgeschäfte ergeben. 

Internationale Finanzierung als Chance für den deutschen  

Durch die modernen Kommunikationstechnologien und ein immer engeres Netz an Transportwegen ist es heute für Unternehmen leichter, einen Zugang zum Auslandsmarkt zu erlangen, als jemals zuvor. Das bedeutet auch, dass internationale Finanzierung bei vielen Firmen darunter auch mittelständische Unternehmen einen immer höheren Stellenwert einnimmt. Bei der Suche nach weiteren Wachstumschancen stoßen Unternehmer zwangsläufig auf die internationale Finanzierung – Geschäfte lassen sich jenseits nationaler Grenzen abwickeln oder mithilfe von internationalen Investitionen im Ausland erweitern. 

Internationale Finanzierung: plus

Um besonders mittelständischen Unternehmen die Teilnahme am Auslandsmarkt zu ermöglichen, muss die internationale Finanzierung zwei separate Bereiche abdecken. Die internationale Finanzierung ist eine Finanzdienstleistung – im Rahmen einer werden Kredite an potenzielle Kunden im Ausland vergeben, für internationale Investitionen hingegen an das jeweilige Unternehmen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Einige leisten abseits der standardisierten Angebote allerdings deutlich mehr. Sie begleiten das jeweilige Unternehmen bei dem Schritt ins Ausland d.h. sie vermitteln Kontakte, helfen bei Sprachbarrieren, kennen die Branche im Zielland und die rechtlichen Rahmenbedingungen vor Ort. Idealerweise umfasst das Angebot auch einen Schutz gegen Zahlungsausfall. Unternehmen sollten bei der Wahl eines geeigneten Finanzierungsparters für eine internationale Finanzierung auch auf Zusatzleistungen achten. 

Absatzfinanzierung: Produktion für den Auslandsmarkt

Eine Absatzfinanzierung ermöglicht es Unternehmen, ihre hochwertigen Produkte auch dem Rest der Welt zugänglich zu machen. Die eigentliche Finanzdienstleistung wird hier natürlich nicht vom Unternehmen selbst in Anspruch genommen. Vielmehr wird das Unternehmen durch eine solche internationale Finanzierung in die Lage versetzt, das eigene Produkt potentiellen Käufern im Ausland direkt zusammen mit einer tragfähigen Finanzierungsmöglichkeit für den Kauf anzubieten. Dadurch erhöht sich selbstverständlich die Chance eines erfolgreichen Vertragsabschlusses. Wichtig ist hierbei in jedem Fall die Kenntnis der Situation vor Ort. Kontakte müssen geknüpft, Verträge übersetzt, verschiedene Rechtslagen gleichzeitig beachtetet werden. Wenn mittelständische Unternehmen den Schritt über den nationalen Markt hinauswagen, fehlen ihnen verständlicherweise häufig die nötigen Verbindungen in andere Länder. Hier ist ein umfassendes Paket zur internationalen Finanzierung gefragt, das sich nicht nur auf den bloßen Finanzierungsaspekt fokussieren darf. 

Direktinvestitionen: Vom Heimatstandort ins Ausland

Ein noch größerer Schritt als der Verkauf eigener Produkte im Ausland ist natürlich die Expansion des eigenen Unternehmens im Ausland durch eine Direktinvestition. Während der Export eigener Produkte jederzeit wieder abgebrochen werden kann, bedeutet eine Direktinvestition die Übernahme einer anhaltenden Verantwortung. Beide Elemente einer internationalen Finanzierung, die Finanzdienstleistung selbst und das Wissen um die Situation vor Ort, sind daher von noch größerer Wichtigkeit als bei der Absatzfinanzierung. Einerseits müssen internationale Investitionen auf einer soliden Finanzierungsgrundlage beruhen. Die Deutsche Leasing AG bietet im Zusammenhang mit der internationalen Finanzierung sogenannte „pay as you earn“-Lösungen. Nach dem Pay as you earn Prinzip können die anstehenden Rückzahlungen der jeweiligen Liquidität des Unternehmens angepasst werden. Enorm wichtig ist außerdem aber auch eine genaue Kenntnis der Branche vor Ort. Kann das eigene Unternehmen dort Fuß fassen? Wie sehen die politischen und rechtlichen Bedingungen aus? Mit welchen Partnern vor Ort werden internationale Investitionen zum Erfolg? Internationale Finanzierung muss von Expertise begleitet werden, die solche Fragen richtig beantworten kann. Trotzdem lohnt es sich, die Herausforderung anzunehmen, denn für Unternehmen tun sich dadurch jenseits des möglicherweise bereits gesättigten Heimatmarkts mit seinen potentiell eher hohen Lohnkosten neue Möglichkeiten auf, ohne die weiteres Wachstum nicht möglich wäre. 

Internationale Investitionen als Entwicklungshilfe

Mit einem guten Partner für internationale Finanzierung ist der Schritt auf den Auslandsmarkt ein kalkuliertes Risiko. Ein weiterer Aspekt von internationalen Investitionen sollte nicht übersehen werden – sie können einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklungshilfe und Völkerverständigung leisten. Denn sowohl die Absatzfinanzierung als auch die Direktinvestition stimulieren nicht zuletzt die Wirtschaft vor Ort. Im Grunde kennen internationale Investitionen viele Gewinner. Daher sind ein funktionierender Welthandel und internationale Finanzierungen so entscheidend. 

Eine Antwort hinterlassen