Skip to main content

Die von Gütern und Dienstleistungen mithilfe von Leasing, Ratenkauf und Co. ist für viele Unternehmen ein wichtiger Baustein in der Finanzplanung. Schließlich können so mit wenig notwendige Investitionen getätigt werden, die andernfalls nicht möglich wären. Fehlendes Eigenkapital ist auch für Endverbraucher immer wieder ein Problem. Verträge werden nicht abgeschlossen, Produkte nicht gekauft, weil der monetäre Einsatz für eine Einmalzahlung zu hoch ist. Unternehmen, die ihren Kunden zusätzlich zum Produkt eine passende Absatzfinanzierung anbieten können, erweitern ihren Käuferkreis deshalb beträchtlich. Gerade bei größeren Investitionen ist der Ratenkauf inzwischen oftmals die Norm.

Was ist Absatzfinanzierung?

Als Absatzfinanzierung bezeichnet man eine Art der Finanzierung, die dazu gedacht ist, den Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung zu fördern. Wenn ein Händler, Produzent oder Dienstleister seinen Kunden eine Finanzierung für sein Produkt anbietet und sich um den Abschluss des Vertrages kümmert, dann ist dies demnach eine Absatzfinanzierung. Dabei ist das Unternehmen in der Regel nicht selbst der Kredit- oder Leasinggeber. Es vermittelt die Finanzierung stattdessen an einen Finanzpartner wie die Deutsche Leasing, welche mit ihren Angeboten für verschiedene Branchen ein kompetenter Partner im Bereich Absatzfinanzierung ist.

Welche Vorteile hat diese Finanzierung?

Es gibt verschiedene Formen der Absatzfinanzierung. Kunden können ein Produkt leasen, mieten oder per Ratenkauf bezahlen. Dank dieser großen Auswahl wird für jeden Kunden ein individuelles Angebot erstellt, wodurch ein echter Wettbewerbsvorteil entsteht. Die Deutsche bietet ihre Produkte zur Absatzfinanzierung auch Kunden an, die im B2B-Bereich tätig sind. Somit können Produzenten und Händler von Maschinen, Baufahrzeugen, Forst- und Agrartechnik und anderen Fahrzeugen ihren Kunden ein Produkt und die Finanzierung aus einer Hand anbieten und ihre Umsätze steigern. Auch Energieversorger können ihre Produkte und Dienstleistungen mit einer Absatzfinanzierung ergänzen.

Für Energiedienstleister und Stadtwerke – digitale Möglichkeiten der Absatzfinanzierung

Viele Unternehmen versuchen steigenden Energiepreisen zu entgehen, indem sie mithilfe von Solarinstallationen selbst Strom erzeugen. Dieser grüne Strom wirkt sich nicht nur positiv auf die Finanzen des Unternehmens, sondern auch auf die Umwelt aus. Anbieter von Photovoltaikanlagen, Stromspeichern und Produkten zum Ausbau der Ladeinfrastruktur für die E-Mobilität können ihren Kunden mithilfe der Deutsche Anlagen- GmbH & Co. KG (DAL), einer Tochter der Deutschen Leasing, individuelle Finanzierungsmöglichkeiten anbieten.

Besonders einfach wird der Abschluss von Verträgen zum Ratenkauf, und Co. durch den Einsatz des innovativen E-Business-Tools der DAL. Das praktische Programm ermöglicht es Kundenberatern und Vertrieblern, bereits im Kundengespräch online die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten durchzurechnen und somit ein individuelles Angebot für den Kunden zu erstellen. Dafür werden die Daten des Kunden einfach im E-Business-Portal der DAL eingegeben, das innerhalb weniger Minuten eine Kreditentscheidung ausgibt. Ein weiterer Vorteil der Absatzfinanzierung mit den digitalen Lösungen der DAL ist die Kombination von Gütern und Dienstleistungen in nur einem Vertrag. So kann beispielsweise eine Photovoltaikanlage direkt mit einem Wartungsvertrag verkauft werden. Im E-Business-Portal lassen sich so individuelle Produkt- und Dienstleistungspakete zusammenstellen.

Ein starker Partner für Absatzfinanzierung  – die Deutsche

Auch in anderen Branchen ist das digitale Beantragen und Bewilligen von Lösungen zur Absatzfinanzierung möglich. Im Bereich Bau und Agrar bietet die Deutsche ebenfalls ein geeignetes Programm an, das E-Finance-Tool. Ähnlich wie beim E-Business-Tool der DAL überprüft das E-Finance-Portal die Daten des Kunden und führt unter anderem einen Bonitätscheck durch. Außerdem lassen sich mithilfe des Programms verschiedene Lösungen kalkulieren. So kann mit dem Kunden direkt vor Ort besprochen werden, ob Leasing, Miete oder Kauf die beste Option ist. Verkaufsmitarbeiter und andere Anwender von E-Finance schult die Deutschen intensiv in der Nutzung des Tools, sodass diese zu kompetenten Ansprechpartnern für die Finanzierungsprodukte werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Finanzierungsexperten der Deutschen zu wichtigen Kundengesprächen hinzuzuziehen. Dadurch kann jeder Kunde individuell und optimal betreut werden. Unternehmen können ihre Marke zusätzlich stärken und die Kundenbindung erhöhen, indem sie den Produkten zur Absatzfinanzierung ihren Namen geben. Die Deutsche bietet für diesen Zweck verschiedene Lösungen an, wie zum Beispiel Same-Name-Kooperationen, Co-Branding und die Gründung von Joint Ventures oder Gemeinschaftsunternehmen.

Eine Antwort hinterlassen